Die Erklärung Der Römischen Religion

From NovaRoma
Jump to: navigation, search

 Home| Latíné | Deutsch | Esperanto | Español | Français | Italiano | Magyar | Português | Română | Русский | English


Im Lauf der geistlichen Ausübungen ist es nötig für Personen, welche täglicheIdeale pflegen, sich ein klares Fundament für ihre Religion zu erbauen. Es istauch normal, dass sie ihre Religion der Welt darlegen, damit sie darübernachdenkt und sich daran erinntert.

Wir glauben, dass die hier dargelegten Ideale für unseren Glauben die Basisbilden, damit römische Pagane sowohl in Tat als auch Sinn vereint sind. Diepagane Religion bietet eine geistliche Heimat, welche die Natur der westlichenZivilisation beinhaltet. Sie ist sowohl ein alter Glaube, als auch einlebendiger Glaube, der die geistliche Vergangenheit bewahrt, während sie in dieZukunft schreitet. Hier legen wir die Struktur und Natur der römischen paganenReligion dar, damit sie erhalten werden kann, während wir trotzdem Wachstum undFreiheit der persönlichen Ausübung zulassen.

Wir legen fest, dass ein römischer Pagane als Person definiert wird, die zurHauptsache seiner spirituellen Aktivitäten, aktiv Riten, Rituale und/oderGebete an irgendeinen oder alle der Götter und Göttinnen des antiken paganenRom richtet. Wir sind uns auch bewusst, dass man manchmal mit römischen Götternarbeitet, ohne sich als römischen Paganen zu sehen.

Wir bekräftigen, dass die römische pagane Religion die spirituellenGlaubensbekenntnisse, Handlungen, Tugenden und Philosophien des antiken Rombeinhaltet. Diese ergeben eine klare und separate Form der Religion undSpiritualität, welche einzigartig ist und verschieden von allen anderenspirituellen Wegen. Wir legen dar, dass unsere heutigen Handlungen diespirituellen Nachfolger der antiken Wege sind, welche neu geboren wurden.

Wir bekräftigen, dass die historische Basis unserer Spiritualität aus denpaganen Religionen der antiken römischen Republik und des Kaisertums kommt. DerKern dieser Geschichte beginnt mit der Gründung Roms im Jahre 753 v. Chr. undendet mit der Entfernung des Altars der Victoria aus dem Senat im Jahre 394 n.Chr. Unsere historische Basis beinhaltet auch prärömische und etruskischeWurzeln und pagane Überbleibsel der späteren Perioden der Geschichte.

Wir legen fest, dass die römische pagane Religion für alle Leute offen ist,egal welcher Nationalität, Rasse, Geschlecht, Sexualität, spiritueller Herkunftoder anderer individueller Umstände sie auch sein mögen.

Wir bekräftigen, dass die römische pagane Religion nicht einer Rasse oderNationalität gehört, sondern ein gemeinsames Gründungsgut aller westlichenZivilisationen ist. Sie ist ein weiterer universeller spiritueller Fluss, derüber die Zeit alle Leute und Nationen der Welt beeinflusst hat, entwederdirekt, oder durch ihre Geschichte, Philosophien und Praktiken.

Wir bekräftigen auch, dass die römische pagane Religion kompatibel ist zu, undneben allen anderen Formen von Religion und Spiritualität ausgeübt werden kann,ohne ihre grundlegenden Ideale und die spirituelle Identität zu untergraben. Inder antiken Welt wurde die römische Religion neben der keltischen,germanischen, griechischen, persischen und anderen orientalen Religionenausgeübt, was für alle diese eine Bereicherung war. Dieser synkretistischeAnsatz zu anderen Religionen bleibt grundlegend für die pagane römischespirituelle Weltanschauung.

Wir bekräftigen, dass die römische pagane Religion selbst viele Formen vonRiten und Verehrung kennt. Diese beinhalten auch antike römische Feste, dieRiten sowohl der Staatsreligion, als auch der Hausreligion, den Kultverschiedener Götter, die Divination, die antiken Mysterienreligionen, und diepagane römische Philosophie, sowie andere Formen von antikem religiösemAusdruck.

Wir bekräftigen weiterhin, dass Riten und Verehrung innerhalb des römischenPaganismus auf viele Arten angegangen werden kann. Somit können diespirituellen Begehren aller Beteiligten erfüllt werden. Diese verschiedenenAnsatzpunkte können Gruppen- oder Einzelverehrung beinhalten, philosophischfokusierte Praktiken des Gebetes und des Überdenkens, rein historischeRekonstruktion der antiken Riten, sowie Formen von modernen Riten undVerehrungen, welche antike Praktiken und Ideale adaptieren.

Wir bekräftigen, dass die pagane Religion ein organisierter und strukturierterGlaube sein soll. Zusätzlich zum persönlichen Engagement und der Organisationvon autonomen Gruppen, kann seine Form die Wiederherstellung von historischenreligiösen Institutionen beinhalten. Diese können etablierte echte Tempelbeinhalten, Mysterienschulen, Priesterkollegien und religiöse Kollegien, sowieauch Koordinationsgruppen wie einen Senat, der unter Angehörigen der paganenrömischen Religion gegründet wird.

Wir bekräftigen, dass die römische pagane Religion ein zivilisierter Glaube warund ist, eine mächtige Familie, eine Gemeinschaft, ein Staat für die positiveTugend und zum gutem Zweck. Die Riten, Tugenden und Philosophien der römischenpaganen Religion sind von Natur aus göttlich und gesetzestreu. Sie dienen dazuden Glauben an die Götter zu erleichtern und das Verständnis und dieZusammenarbeit unter allen Leuten zu fördern.

Wir bekräftigen, dass die spirituelle Pflicht der römischen paganen Religionist, die Verehrung der antiken römischen Gottheiten wieder herzustellen, zuerhalten und zu fördern. Wir versuchen ihren Einfluss auf die Welt wiederaufzubauen und die heilige Verbindung zwischen den antiken Göttern und derMenschheit durch unseren Glauben und unsere Taten aufrecht zu erhalten.

Wir bekräftigen, dass es die weltliche Verantwortung der römischen paganenReligion ist, die grundlegenden Ideale der klassischen Spiritualität undZivilisation zu erhalten, damit sie weiterhin eine positive Kraft in derGesellschaft sein können. Wir versuchen die Prizipien, Philosophien, Geschichteund Kultur der antiken römischen paganen Welt zu erneuern und sie allenPersonen, welche sie als modernen spirituellen Weg aufnehmen möchten,zugänglich zu machen.

Diese religiösen Ideale und Glaubenssätze werden mit der Zustimmung der Götterund Göttinnen des antiken Rom aufgesetzt und in Erinnerung an unsere antikenrömischen paganen spirituellen Vorfahren. Durch sie haben wir ein gemeinsamesZiel und sind wir vereint. Lasst sie als Bestätigung unseres Willens, unseresGlaubens und unserer Praktiken stehen.
Personal tools